Spende an Bruchköbler Institutionen

Der Bruchköbeler Lions Club hat auch in diesem Jahr in der Adventszeit wieder eine Reihe von Einrichtungen und Organisationen mit Spenden bedacht. „In diesem Jahr befinden wir uns in einer wirklich außergewöhnlichen Lage. Seit Februar können wir keine Veranstaltungen mehr ausrichten, mit denen wir in aller Regel Geld für Spenden einnehmen. Das geplante große Konzert mit dem Musikkorps der Marine musste genauso ausfallen wie unser Frühlingsball. Da der Weihnachtsmarkt abgesagt wurde, konnten wir auch dort mit unserem Glühweinstand keine Einnahmen genieren.
In diesem Jahr müssen wir also mit den Spenden aus der Kasse unseres Lions-Fördervereines noch mehr haushalten als üblich. Trotzdem freuen wir uns, auch in diesem Jahr wieder mehrere Einrichtungen unterstützen zu können, “ so Lions-Präsident Thomas Eichhorn.
Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro hat der Bruchköbeler Lions Club der Fritz-Hofmann-Stiftung zukommen lassen. Die Fritz-Hofmann-Stiftung fördert die Entwicklungs- und Zukunftschancen für sozial und materiell benachteiligte Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren in Bruchköbel, um deren Lebensumstände und Zukunftsperspektiven zu verbessern. Kindern helfen, Kinder fördern, Kindern eine Freude machen - das ist das Ziel der Stiftung.
Ebenfalls 1.000 Euro nahm Pfarrer Burkhard von Dörnberg für die Essensbank Issigheim entgegen, die Bedürftige mit Nahrungsmitteln unterstützt. 1.250 Euro erhielten die fünf Jugendfeuerwehren der Stadt Bruchköbel, in denen der Nachwuchs für die künftigen aktiven Einsatzabteilungen ausgebildet wird. 500 Euro erhielt Pfarrer Dr. Martin Abraham für die evangelische Jakobuskirchengemeinde, die mit dem Geld ebenfalls Nahrungsmittel für durch die Krise besonders bedürftige Menschen beschafft.





Hofmann-Stiftung und Essensbank bedacht

Bruchköbeler Lions spenden zu Weihnachten an mehrere heimische Institutionen

Bruchköbel - Der Bruchköbeler Lions Club hat auch in diesem Jahr in der Adventszeit wieder eine Reihe von Ein-richtungen und Organisationen mit Spenden bedacht. „In diesem Jahr befinden wir uns in einer wirklich außergewöhnlichen Lage", so Präsident Thomas Eichhorn. Seit Februar könne man keine Veranstaltungen mehr ausrichten, mit denen in aller Regel Geld für Spenden eingenommen w ...
zum Artikel

Hanauer Anzeiger vom 22.12.2020