Presseartikel


Lions tanzen für den guten Zweck

2500 Euro zugunsten des Vereins Lawine beim Frühlingsball eingenommen



Bruchköbel - Bereits zum 14. Mal hatte jetzt der Lions Club Bruchköbel zu einem festlichen Frühlingsball geladen. Gefeiert wurde im Spiegelsaal am Arkadenbau des Kurhauses Wilhelmsbad. Auch bei diesem Ball ging der Erlös der Tombola an eine gemeinnützige Organisation.
Als einziger Lions Club im Main-Kinzig-Kreis richten die Bruchköbeler Löwen einen Frühlingsball aus. Dies bereits mit Tradition. Im 14. Jahr in Folge feierten mehr als 100 Gäste in Wilhelmsbad.
Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Band „For your Ears only“ mit dem Sänger Reinhard Paul. der schon im vergangenen Jahr die Besucher begeistert hatte. Eröffnet wurde der Ball ganz klassisch mit einem Wiener Walzer, zu dem Lions Gründungsmitglied Thomas Eichhorn die Hanauer Tanzschulinhaberin Ute Berné auf das Parkett gebeten hatte. Diese wiederum ließ sich später nicht lange bitten und holte die gesamte Ballgesellschaft spontan zu einem Salsa-Kurz-Kurs auf die Tanzfläche.
Einer der Höhepunkte des Balles war auch in diesem Jahr wieder die Tombola mit attraktiven Preisen. Innerhalb kürzester Zeit waren 500 Lose verkauft. Erzielt wurden 2500 Euro. die noch während des Balles an das ehrenamtliche Vorstandsmitglied des Vereines Lawine, Edith Wolf, übergeben wurden. Lawine ist eine Fachberatungsstelle. die sich für Betroffene von sexueller Gewalt einsetzt und auch sich auch im Bereich der Prävention engagiert - in Hanau und dem gesamten Main-Kinzig-Kreis, zum Teil sogar darüber hinaus.
Der Bruchköbeler Lions-Präsident Dr. Dr. Hartmut Kingeter. „Der Ball war zweifellos ein Höhepunkt in unserem Lionsjahr.“

Hanauer Anzeiger vom 15.05.2019