Presseartikel


Wechsel bei den Lions

Dirk Großkopf löst Andreas Mechler als Präsident ab — Viele Veranstaltungen geplant



BRUCHKÖBEL Beim 24 Mitglieder zählenden Lions Club in Bruchköbel hat es jetzt einen Wechsel an der Spitze gegeben. Dirk Großkopf löste Andreas Mechler als Präsident ab. Die Wechsel finden bei den Lions in Bruchköbel turnusgemäß jedes Jahr statt.

Ihr Treffen nutzen die Mitglieder auch zu einem Rück- und Ausblick. Getreu dem Motto „We serve" kämen die Erlöse aus den Aktivitäten wohltätigen Zwecken zugute, heißt es in einer Pressemitteilung des Clubs. Jährlich spenden die Mitglieder nach eigenen Angaben eine Summe zwischen rund 6000 bis 8000 Euro, erklärt Vorstandsmitglied Axel Gusenda. Dabei sollten die Projekte, die von den Lions unterstützt werden, immer eine Verbindung zu Bruchköbel haben. Entweder werde das Geld in Bruchköbel ansässigen Institutionen oder an solche Einrichtungen gegeben, von denen auch Bruchköbeler profitieren, so Gusenda. >
Im abgelaufenen Lionsjahr hätten die Lions wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen organisiert, bei denen Geld für die sozialen Zwecke gesammelt worden sei. So erinnerte der scheidende Präsident Andreas Mechler zum Beispiel an den Auftritt des Heeresmusikkorps Koblenz im voll besetzten Bürgerhaus in Bruchköbel. Der Erlös des überaus gut besuchten Konzerts ging an die Fritz-Hofmann-Stiftung und an die Stadt Bruchköbel, die das Geld zweckgebunden in Deutschunterricht für Flüchtlinge investierte. Zudem wurde ein Frühlingsball im Arkadenbau Kurhaus Wilhelmsbad veranstaltet. Der Erlös ging an das Hospiz Louise de Marlliac. Zu der Einrichtung habe man einen engen Kontakt. In dem Hospiz seien auch viele Bruchköbeler auf dem letzten Stück ihres Weges begleitet worden, so Gusenda. Zudem beteiligten sich die Lions am Weihnachtsmarkt und organisierten Besuche bei Eintracht Frankfurt und dem Radiosender Antenne Frankfurt. >
Der neue Präsident Dirk Großkopf und sein Team mit Vize-Präsident Lars Gerner und Sekretär Dr. Dr. Hartmut Kingeter wollen in dieser Kontinuität auch das laufende Lionsjahr bestreiten, heißt es der Pressemitteilung der weiter. Die bevorstehenden Aktivitäten wie Lions meets Classic, Vortragsabende, Weihnachtsmarkt, Frühlingsball sollen wiederum genutzt werden, um den Menschen in und um Bruchköbel - ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene - zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stünden. Der gesellige und kurzweilige Abend, in dessen Rahmen auch der Führungswechsel an der Spitze vollzogen wurde, sei bei gutem Essen und Trinken sowie intensiven Gesprächen mit der Überzeugung zu Ende gegangen, dass das Engagement für die Grundidee der Lions sinnvoll sei und den Aufwand rechtfertige.

Hanauer Anzeiger vom 09.08.2016