Presseartikel


Löwen beschäftigen sich mit Jagd nach ewiger Jugend

Privatdozent berichtet über Dermatologie und Kosmetik



Bruchköbel (id / thb). Das Monatsthema des Lion-Clubs Bruchköbel stand diesmal ausschließlich im Zeichen der Hautpflege und der Möglichkeiten diese anzuwenden. Lions-Präsident Thomas Stützer begrüßte dazu im Bruchköbeler Bürgerhaus wieder zahlreiche Mitglieder. Als Referent hatte man diesmal Dr. Hans- Michael Ockenfels gewonnen.
Nach der Begrüßung durch den Präsidenten konnte Ockenfels, Privatdozent am Klinikum Hanau mit der Unterabteilung Haut- und Allergieklinik, seinen interessanten Vortrag, untermalt von Dias, vortragen. Die Jagd nach der ewigen Jugend beschere der Kosmetikindustrie Millionengeschäfte, berichtet er. Im Einzelnen erklärte der Referent die Kosmetik, die sich aus Kollagen, Plazenta, Jogaba und Limosome zusammensetzt.
An die weiblichen Teilnehmer dieses Abends gewandt betonte Ockenfels, dass ein Liften durch Cremes nicht möglich sei. Hautkrankheiten können durch medizinische Behandlung abgeschwächt werden. Die nicht dem biologischen Alter entsprechende Hautalterung sei eine der häufigsten Symptome. Um dies deutlich zu veranschaulichen, ging der Referent auf die einzelnen Alterungsprozesse der Haut ein. Heute setze sich immer mehr die Behandlung durch Laserstrahlen durch, die es auch möglich mache, Narben verschwinden zu lassen.
In der sich anschließenden Diskussion konnte Ockenfels zahlreiche Fragen zufriedenstellend beantworten. So beispielsweise, wann ein Besuch der Sonnenbank schädlich sein kann, wie oft man eine Laserbehandlung verträgt und wie teuer solche Behandlungen werden. Als Dank für seinen informativen Vortrag erhielt der Referent vom Lions-Präsidenten den Club-Wimpel eine Urkunde überreicht.

Hanauer Anzeiger vom 24.01.2009